08. Januar 2022
Ablauf einer Einzelaufstellung: Im Gegensatz zum Gruppensetting, arbeiten im Einzelsetting nur die Aufstellungsleitung und der/die Aufsteller:in zusammen. Zu Beginn steht immer die Klärung des Anliegens im Raum. Aufgestellt werden dann verschiedene Bodenanker als Platzhalter für benannte Personen, Anliegen, Symptomen oder Ereignissen. Sie dienen nun als Stellvertreter. Diese werden benannt und in Bezug zueinander aufgestellt. Dann geht es los... der/die Aufsteller:in geht selbst in die Rollen...
01. Januar 2022
Aufstellung mit Gruppendynamik Während eines Tagesseminars nehmen aktive Teilnehmer mit eigener Aufstellung und Stille Beobachter als Stellvertreter teil. Als aktiver Teilnehmer bringst Du ein Thema mit. Der aktive Teilnehmer stellt die stillen Beobachter als stellvertretend für z.B. Menschen die er nur selbst kennt. Stellvertreter müssen nicht alle Details kennen Sie nehmen unbewusste Dynamiken wahr und spiegeln es über körperliche und emotionale Empfindungen Die Aufstellung kann sogar...
25. Dezember 2021
Die Rolle des Stellvertreters Als Stellvertreter bei einer Aufstellung mitwirken zu dürfen, ist ein großes Geschenk – die Bereitschaft, in einer Stellvertreterrolle bei der Aufstellung anderer mitzuwirken, birgt ebenfalls eine tiefgehende Erfahrung für die eigenen systemischen Zusammenhänge und Bindungen (siehe hierzu die Studien). Nimmt man regelmäßig als Stellverteter teil, entwickelt man nicht selten für sich selbst und das eigene System seine persönlichen Lösungen. Stellvertreter...
11. September 2021
Erwartest du ein Kind? Die Schwangerschaft ist etwas ganz besonderes. Nicht nur dein Körper ist in anderen Umständen, sondern auch emotional und seelisch kann Dir durch diese Erfahrung und hormonellen Umstellung Dein Erleben ganz anders sein. Themen, wie zum Beispiel eine langersehnte Versöhnung mit einem Eltern- oder Geschwisterteil, kann vielleicht seit langem unbeachtet schlummern und plötzlich dringend werden. Aufstellungen können hier dann eine Erlösung sein. Generell ist man aber in...
04. September 2021
Was haben Familienaufstellungen mit einer Sekte zu tun? ... rein GAR NICHTS! Und wer das behauptet hat sich schlicht weg noch nie ernsthaft mit diesem Thema befasst, geschweige denn Erfahrung! Hätten Aufstellungen den Charakter einer Sekte, wären wir eine Glaubensgemeinschaft und müssten keine Steuern zahlen. Außerdem würden die gesetzlichen Krankenkassen Systemische Therapien für Erwachsene nicht als weiteres Richtlinienverfahren aufnehmen. Wem das jetzt IMMER NOCH NICHT reicht, darf...
19. Dezember 2020
Der Körper als Spiegel der Seele – Sitzt in der Leber wirklich Wut und Zorn? Was geht mir an die Nieren? Und kann mein Herz wirklich brechen? Symptome oder Krankheiten tragen meistens eine Botschaft in sich, die über eine Aufstellung sichtbar werden kann. Häufig stehen Krankheiten im Zusammenhang mit schweren Verstrickungen aus der Herkunftsfamilie. Wird in der Aufstellung diese Verstrickung aus der Herkunftsfamilie deutlich, kann sich oftmals die Energie, die für das Symptom bzw. die...
12. Dezember 2020
Primär schützt man sich vor den eigenen abgespaltenen Empfindungen und Gefühlen. Wir arbeiten behutsam und indirekt mit dem Widerstand. Im Allgemeinen ist es nicht ratsam ihn direkt zu konfrontieren. Wenn wir Widerstände direkt angehen, verstärken wir sie meistens und bewirken, dass sie vorzeitig weichen.Eine plötzliche Demolierung der Abwehr und Schutzes löst häufig Gefühle der Überwältigung und des Chaos aus, und führt manchmal auch zu einer Retraumatisierung. Durch die...
05. Dezember 2020
Glückliche Liebesbeziehungen sind lernbar. Eine erfüllte und glückliche Liebesbeziehung hat nicht nur etwas mit der Liebe zu tun, die Du und Dein Partner mitbringen. Ganz gleich wie stark diese ist. Entscheidend sind die eigenen Bindungsmuster, die Ihr auf Grund Eurer unterschiedlichen Erfahrungen oder Wertvorstellungen aus der Herkunftsfamilie habt. Aber auch belastende Verstrickungen, die in eine Ehe oder Partnerschaft hineinwirken können, weil vielleicht frühere Bindungen nicht gelöst...
28. November 2020
Das traditionelle Bild der Familie befindet sich im Wandel: Heutzutage wächst fast jedes zweite Kind nicht in seiner Ursprungsfamilie auf. Ein Elternteil geht oder wird verlassen. Selbst noch von der Trennung traumatisiert, findet sich der alleinerziehende Elternteil plötzlich in der alleinigen Verantwortung für die Kinder wieder und ist oftmals den Kindern gegenüber hilflos, ihnen die Trauer und den Verlustschmerz zu nehmen. Kinder werden unbewusst zu Bündnissen mit einem Elternteil...
21. November 2020
Viele Kinder sind bedrückt durch Schicksale und Kindheitserlebnisse. Zum Teil haben sie ihre Eltern verloren, wurden weggegeben oder hatten keinen Platz zu Hause. Ein Kind braucht die Bindung zur Mutter und zum Vater so dringend, wie die Luft zum Atmen. Sind Eltern selbst in die Herkunftsfamilie verstrickt, neigen Kinder aus Liebe zu den Eltern dazu etwas abzunehmen oder tragen wollen. …Lieber ICH als DU… erspüren und übernehmen Kinder die Traumata der Eltern in dem Irrglauben, wenn sie...

Mehr anzeigen