PMR Aufbaukurs

Der 2. Teil der Progressiven Muskelentspannung erweitert und vertieft die erlernten Basic's aus dem 1. Teil und führt Dich in die sichere Anwendung der PMR.  Die Übungssequenzen werden gezielter und effektiver, um unsere Muskelspeicher zur Entspannung abzurufen.

 

Wir wandeln und festigen die erlernten Techniken in alltagstaugliche Kurzformen um, um sie unauffällig in alltäglichen Stresssituationen anwenden zu können.

 

 

 

So können neben der Verzögerung unseres Körpers zur Bildung der Stresshormone auch die Aktivierung zum Abbau dieser Hormone beschleunigt werden. Dies stärkt neben unserer Stresstoleranz auch unsere Resilienz, macht uns flexibler im Handeln und kann stressbedingte Erkrankungen vorbeugen.

 

Bei regelmäßiger und sicherer Anwendung der PMR, kannst Du schon nach der 8. bis 10. Sitzung selbst erleben, wie sich in Deinem vegetativen Nervensystem der Sympathikus auf den Parasympathikus umschaltet. Erlebe selbst, wie Du selbstbestimmt zur vollkommenden Ruhe und Entspannung gelangen kannst.

 

 

 Inhalt:

  • Vertiefen der Entspannung durch Atemtechniken
  • Abrufen der mentalen Entspannungssignale zur muskulären Entspannung
  • Anwenden der PMR in Kurzformen
  • Anwenden der PMR sitzend, stehend oder mental im Alltag und zwischendurch
  • Rollenspiele zum festigen seiner eigenen Techniken in Konfliktsituationen
  • uvm.

 

Der letzte Termin findet immer in einem Abstand von 5 bis 6 Wochen statt, um ausreichend Gelegneheit zu bekommen, die PMR im Alltag anwenden und in der letzten Einheit auch besprechen zu können.

 

 

Als Abschluss erhält jeder Teilnehmer eine CD mit den relevantesten PMR Methoden um diese weiter ausbauen und trainieren zu können.

 

 

 

 

Termine & Ameldung  |  Preise  |  zurück

 

Mit der PMR  nach Jacobson kann es gelingen, auf körperlicher und seelischer Ebene wieder locker zu lassen. Die verbesserte Körperwahrnehmung senkt den Muskeltonus ab und schließlich lernst Du, die muskuläre Entspannung bewusst und aktiv herbeizuführen.

 

"Keine Zeit zur Entspannung, ist keine Zeit zum Leben."

     Wolfgang Letz

 

So kannst Du mithilfe der PMR nach Jacobson gezielt Unruhe-, Erregungs- und Verspannungszustände, Herzklopfen, Schwitzen, Zittern, Schmerzzustände, Hypertonie, Kopfschmerzen, Schlafstörungen oder Stress mit gutem Erfolg beeinflussen.