Kinderwunsch

Ruhende Persönlichkeit, Stress oder traumatisierende Erlebnisse können möglicherweise ein ganzes Leben negativ prägen.  Ungeborene sind wahrnehmende, fühlende und erkennende Wesen. Schwangerschaft, Geburtsvorgang wirkt sich auf psychische Entwicklung aus.

Keine Kinder bekommen können oder wollen…

Vielen sind die Blockaden, die sie daran hindern in Glückseligkeit ein Kind empfangen zu können nicht bewusst.  Mache sprechen sich sogar bewusst schon in jungen Jahren gegen einen Kinderwunsch aus und lassen sich sogar sterilisieren. In späteren Jahren stellt sich dann der Wunsch nach eigenen Kindern ein. Das ist für viele ein schmerzhafter Prozess dies zu realisieren.

 

Oftmals stellt sich dann in der systemischen Arbeit heraus, dass unbewusst eine ebenso schmerzhafte Kindheit mit Entbehrungen dahintersteht. Manche spüren bereits im Mutterleib, das sie nicht willkommen waren und bereits als Föten spalten sie diesen einen, fühlenden Teil von sich ab um überleben zu können.

Manche überleben ihren traumatisierenden Geburtsprozess mit lebensbedrohlichen Komplikationen gerade so oder empfinden ein zu frühes Abstillen als müssten sie verhungern. Sind Eltern selbst traumatisiert, so ist es in der Regel den Kindern kaum möglich eine fördernde und vertrauensvolle Bindung aufbauen zu können und vereinsamen seelisch mit der Zeit. So ist es vielen auch nicht möglich die eigene Sexualität im Rahmen einer gesunden Identität zu entwickeln.

  

Bereits mit der Zeugung brauchen Kinder die Gewissheit willkommen zu sein. Und mit der Geburt ist ein intensiver Körperkontakt mit der Mutter essenziell zum Überleben. Denn jeder Mensch ist eine Frühgeburt, die mindestens noch ein Jahr nach der Geburt intensiven Körperkontakt benötigt.

 

Siehe auch frühkindliches Entwicklungstraumata und Kinder

 

So können nicht nur Kindesmissbrauch, Vernachlässigung oder Gewalt ein frühes Trauma verursachen, sondern bereits harmlose Ereignisse wie kleinere Autounfälle, medizinische und operative Routineeingriffe beim Arzt, Scheidungen, Trennungen und Stürze,

 

"Man kann nicht klar in die Zukunft blicken, wenn die Augen mit Tränen der Vergangenheit gefüllt sind."

 Anonym

 

Ruhende Persönlichkeit, Stress oder traumatisierende Erlebnisse können möglicherweise ein ganzes Leben negativ prägen. Liebevolle Erfahrungen.  Wenn Menschen an „Ängsten“, „Depressionen“, „Persönlichkeitsstörrungen“ oder sogar „Psychosen“ leiden,